Beifuß

Artemisia vulgaris

In der Volksmedizin gilt die Beifuß Pflanze als appetitanregend und verdauungsfördernd.

Beifuß – Tee wird bei Magen- und Darmstörungen, Appetitmangel, Blähungen und zur Förderung der Monatsblutung angewendet (daher für Schwangere nicht geeignet).

Tee oder Beifuß – Tinktur sind aber auch bei Blasenentzündung oder Unterleibsentzündung zu empfehlen.

Auch Fußbäder sind zu empfehlen, sie wirken anregend auf den gesamten Stoffwechsel. Heiß hilft das Fußbad bei Unterleib Störungen, kalt hilft es bei müden, geschwollenen Füßen. (auch eine Einreibung mit Beifuß Öl hilft müden Beinen).

Beifuß im Kopfkissen wirkt beruhigend und bringt erholsamen Schlaf.

Für Allergiker ist VORSICHT geboten!

KräutERleben ist Stephen Fry proof dank caching durch WP Super Cache